Natürlich und sündig gut: Mandel-Erdnuss Mini Gugl

Trotz der vielen Stunden in der Küche mit Butter, Zucker, Weißmehl etc., aus denen übrigens vorzügliche Werke entstehen ;), haben einige von euch bestimmt schon mitbekommen, dass mir eine ausgewogene und vielseitige Ernährung sehr wichtig ist und ich viel Wert darauf lege. Und natürlich auch viiieel Bewegung, ich liebe es mich auszupowern, yeah!!
So bin ich immer auf der „Suche“ nach Neuem bzw. mir Unbekanntem und experimentiere sehr oft herum.
Ich mag das sehr, wenn man aus ganz natürlichen Zutaten tolles Naschwerk zaubert, ohne großartigem Aufwand und vor allem meist ohne backen.
Ich bin ja Fan von den Energiekugeln, immer wieder mache ich welche, in den unterschiedlichsten Kreationen (die könnte ich euch eigentlich auch mal präsentieren ;)). Mich packt ja auch ab und an der Heißhunger, vor allem am Nachmittag, nach der Arbeit und da finde ich solche Dinge super praktisch. Bevor ich mir kiloweise irgendwelches Zeug hineinstopfe, greife ich lieber zu einer Energiekugel oder vielleicht auch einer zweiten, die auch süß ist und mit hochwertigen Zutaten ausgestattet ist. Der Heißhunger ist gestillt und noch dazu profitiert der Körper davon.
Die letzten Tage habe ich wieder ein bisschen im Netz gestöbert und bin auf diesen Blog gestoßen, Angela hat da echt gute Sachen auf ihrer Seite. Unter anderem habe ich das Rezept für die „Raw almond butter cups“ entdeckt.
Meine Gugls sind nicht ganz nach dem Rezept aber ich kann euch eines sagen, sie sind der Hammer!!! Auch meine Verkoster/innen waren total begeistert. Sie schmecken sündig gut!! Man glaubt nicht, dass da nur gute Sachen drin stecken, wirklich der Wahnsinn!!
Auf gehts, meine Lieben!

mandelerdnussminis2

mandelerdnussminis3

mandelerdnussminis1

Zutaten:
Für den „Teig“:
1 Tasse (ca. 200ml) gemahlene Haferflocken
3/4 Tasse gemahlene Mandeln
2 EL Erdnussbutter
2 EL Kokosöl
2 EL Ahornsirup
Prise Zimt
Prise Salz
Für die Schokolade:
3 EL Kokosöl
2 EL Ahornsirup
2 gehäufte EL Kakaopulver
Prise Salz

Zubereitung:
Kokosöl schmelzen und mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel verkneten. Es soll eine kompakte, formbare Masse entstehen. Wenn sie zu matschig ist, dann noch etwas Haferflocken oder Mandeln dazu geben. Wenn die Masse zu trocken ist noch etwas Kokosöl oder Erdnussbutter dazu geben.
Die Masse in eine Silikonform drücken oder in eine mit Backpapier ausgelegte Form.
Für die Schokolade alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Auf die Haferflocken-Mandel Masse streichen und für ca. 45 Minuten tiefkühlen. Danach aus der Form geben und zum Aufbewahren in eine luftdichte Dose in den Kühlschrank stellen.
Direkt gekühlt sind sie kompakt und schmecken super. Wenn man sie etwas draußen stehen lässt, werden sie weicher, da schmecken sie dann noch sündiger 😉

Genießt sie!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s