Der süße Hausfreund

Es hat etwas länger gedauert mit dem nächsten Rezept, SORRY! Wenn man so lang weg ist, braucht es doch einige Tage bis sich wieder alles eingespielt hat und alles wieder „normal“ ist.

Der gute alte Hausfreund war schon in meiner Kindheit ein treuer Wegbegleiter. Eines der Lieblingsrezepte meiner Mama. Denn der „Hausfreund“ war schon in ihrer Kindheit sehr präsent. Die Nachbarin gegenüber hatte immer welche gebacken und die liebe Mama bekam natürlich welche ab.
Und die Erinnerung daran in so ein fruchtiges, schokoladiges, nussiges Stück zu beißen, lässt das Herz höher schlagen und die Freude sie zu backen und sich in den weit offenen Mund zu schieben ist seeehr groß. So dürfen sie auch diese Weihnachten nicht fehlen.

hausfreunde2

hausfreunde1

hausfreunde3

Zutaten: 
200g Butter
80g Zucker
150g Mehl
70g gemahlene Walnüsse
100g gehackte Rosinen
je 50g gehacktes Zitronat und Orangeat
200g gehackte Zartbitterschokolade
2 große Eier

Zubereitung: 
Backrohr auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.
Butter und Zucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Eier unterrühren. Mehl mit Walnüsse vermischen. Unter die Butter-Ei Masse heben. Zum Schluss die Rosinen, das Zitronat und Orangeat unterheben.
Auf das Backblech streichen und ca. 16-18 Minuten backen. Noch warm in Streifen schneiden und auf dem Backblech auskühlen lassen.
In einer Keksdose aufbewahren.

Süße Feiertage!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s