Für’s Vorbeigehen: Kakaomuffins

Ich konnte mich gar nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal Muffins gebacken hatte. Jedenfalls schon ein Zeitchen her.
Deswegen bot es sich gleich doppelt an. Ich wurde nämlich lieb gebeten, für eine Veranstaltung „einen Kuchen oder so“ zu backen. Kuchen geht sowieso immer aber wenn man bei einem Stand vorbei geht, dann denke ich, greift man doch lieber zu einem Muffin oder viell. ’nen Cookie.
Und da es ja eh schon sooo lang her war, als die letzten Muffins gebacken wurden, schuselte ich gar nicht lang herum und zauberte diese g’schmackigen Muffins.

kakaomuffins1

kakaomuffins2

kakaomuffins3

Zutaten: (für 12 Stück)
220g Mehl
3 geh. EL Kakaopulver
2 Eier
2 EL Sauerrahm
160g Butter
1 TL Natron
120g Zucker
Prise Salz

Zubereitung:
Backrohr auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit backfesten Papierförmchen auslegen.
Mehl, Kakao, Natron, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. In einer anderen Schüssel Eier, Sauerrahm und Butter mit dem Handmixer schaumig schlagen. Mehl-Kakaomischung unter die Eimischung heben (nur so, dass alles miteinander verbunden ist, nicht „überrühren“).
In die Förmchen geben und ca. 25 Minuten backen, danach auskühlen lassen.

Schönen Sonntag!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Für’s Vorbeigehen: Kakaomuffins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s