Sündig süß: Baklava

Ich hatte schon vor einiger Zeit einen Filo/Yufka Teig gekauft, mit dem Ziel einen Schafskäse-Spinat Strudel zu machen. Doch irgendwie wurde das dann doch nichts und er lag weiterhin einsam im Kühlschrank. Um der Einsamkeit ein Ende zu setzen, beschloss ich leckeres Baklava zu zaubern. Hier gibt es ja wirklich viele Varianten, sei es mit Mandeln, Walnüssen, Pistazien…. denke, nach Geschmack, lässt sich das ganz gut variieren. Der Teig und das Zuckersirup sind auf jeden Fall immer gleich (so ziemlich halt) 😉
Ich mag Baklava wirklich total gerne, ich mache es aber sehr selten. Wenn ich Guster hab, nehm‘ ich mir eines bei einer türkischen Bäckerei mit. Ich hatte früher eine türkische Bäckerei in der Nähe – die hatten tolles Baklava, mhmmmm …..
Sooo, jetzt zu meinem Rezept..

baklava1baklava3baklava2Zutaten:
20 Blätter Filo/Yufka Teig
200g Walnüsse, gehackt
50g Pistazien, gehackt
200g Butter, geschmolzen
2 EL Maiskeim- oder Sonnenblumenöl
50g brauner Zucker
Prise Zimt
Sirup:
200ml Wasser
350g Zucker

Zubereitung:
Backrohr auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Walnüsse, Pistazien, Zucker und Zimt in einer Schüssel mischen. In eine Auflaufform (meine war ca. 30×15 groß) ein Blatt Teig legen, mit der geschmolzenen Butter bestreichen, wieder ein Blatt Teig legen, mit Butter bestreichen – ingesamt 5 Mal wiederholen, dann kommt eine Schicht der Nuss Zucker Mischung, anschließend wieder mit den Teigblättern weitermachen, mit Teigblättern abschließen. In Rauten oder Quadrate schneiden und ca. 45 Minuten backen.
Für den Sirup: Wasser mit Zucker in einem Topf zu einem Sirup einkochen lassen, bei mir hat es ca. 15-20 Minuten gedauert. Baklava nach dem Backen direkt mit dem Sirup tränken. Am Besten einige Stunden durchziehen lassen.

Genießt es!

Advertisements

3 Gedanken zu “Sündig süß: Baklava

  1. Ich muss das unbedingt nachmachen 🙂 Stand schon ewig auf meiner To-Do Liste, aber ich will noch etwas Honig und Rosenwasser verwenden um einen leicht orientalischen Touch zu geben. Vielen Dank für das Rezept 😀 😀 😀
    Ganz liebe Grüsse Miran

  2. […] eine Idee die ich bereits seit längerer Zeit umsetzen wollte. Durch den Blogbeitrag von Kuchen für Dich inspiriert, habe ich mich schnell ans Werk gemacht. Ich muss sagen, es ist wirklich so einfach zu […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s