Jedes Jahr ein Muss: Zwetschgendatschi

Für mich ist es ein Muss, jedes Jahr einen Zwetschgendatschi zu zaubern. Es gibt ja viele Varianten davon, ich mach ihn gerne mit Hefeteig, aber auch mit Mürbteig schmeckt er sehr gut.
Ich mag das sehr, wenn der Teig etwas trockener ist aber doch fluffig . Und dann noch die saftigen Zwetschgen, mhmmm – einfach etwas Feines!
Dieses Rezept hab‘ ich von „Backvergnügen wie noch nie“.

zwetschgendatschi1zwetschgendatschi2zwetschgendatschi3Zutaten:
500g Mehl (für ein ganzes Blech würden auch 400g reichen)
30g frischen Germ (Hefe)
80g flüssige Butter
50g Zucker
180 ml lauwarme Milch (im Rezept ist zwischen 125 und 250 ml gestanden, für die Menge war das sehr passend)
Prise Salz
1 1/2 kg Zwetschgen
etwas Zimt und Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde machen, Hefe hineinbröseln, Zucker dazugeben und mit der Milch einen Vorteig anrühren, von den Seiten etwas Mehl dazugeben und 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Nach der Ruhzeit die flüssige Butter und das Salz dazugeben und zu einem glatten Teig kneten/schlagen (am besten wird ein Hefeteig, wenn man ihn immer wieder auf die Arbeitsplatte schlägt; wenn die Oberfläche glatt ist, und der Teig ganz langsam nachgibt, wenn man hineindrückt, dann ist er perfekt ).
Anschließend 30 Minuten rasten lassen. In der Zeit die Zwetschgen waschen, entkernen und vierteln (ich hab‘ sie geachtelt weil sie so groß waren).
Ein Backblech fetten, Hefeteig nach der Rast ausrollen und auf das Blackbech legen. Zwetschgen auf den Teig setzen, Backrohr auf 200 Grad vorheizen, in der Zeit den Teig nochmal ruhen lassen und dann ab ins Rohr. Ca. 25 min. backen. Danach mit Zucker und Zimt bestreuen und abkühlen lassen (im Rezept stand Hagelzucker, hatte ich keinen, ging auch so sehr gut).
Lasst ihn euch schmecken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s