Fruchtig, fruchtig! – Weichseltarte

Hatte wieder mal bisschen Zeit und entschloss mich durch die Stadt zu schlendern, natürlich mit einem Besuch bei Babette’s – auf das habe ich mich schon richtig gefreut. Genug Zeit, um in Koch- und Backbücher zu stöbern.
Seit meinem letzten Aufenthalt in Amsterdam bin ich sehr auf Tartes fixiert – ich war schon einige Male dort, doch dieses Mal war es eher eine Genussreise. So köstliche Dinge gefuttert, Wahnsinn! Unter anderem haben wir eine tolle Konditorei entdeckt, wo wir uns 2 Mal so wunderbarte Tartes gekauft haben, nicht nur Tartes, auch andere Leckereien 😉 Also, falls ihr mal nach Amsterdam kommt, empfehl ich euch diese Konditorei, eigentlich Patisserie.
Zurück zu  meinem Stadtbesuch, bzw. meinem Besuch bei Babette’s – wieder mal hat mich ein Buch sehr angelacht und zwar „Flache Kuchen“ vom GU Verlag. Hätte sofort loslegen können und ein Rezept davon ausprobieren können – 3-4 Mal habe ich das Buch gleich durchgeblättert.
Nächsten Tag war es dann so weit – ich habe einige Weichseln aus dem Eigenanbau, aus Serbien, bekommen und entschied mich für eine Tarte mit Weichseln. Sie ist einfach nur köstlich geworden, dieser leicht säuerliche Geschmack von den Weichseln und der buttrige Teig, mhmm –  tolle Kombination und optimal für diese Jahreszeit. Habe das Rezept nicht zu 100% nach Anleitung gemacht, denke jedoch, es hat dem Ganzen keinen Abbruch getan 😉

weichseltarte1weichseltarte2

Teig:
200g Mehl
1 Msp. Backpulver/Salz
75g Frischkäse
120g kalte Butter
1 1/2 EL Apfelessig
1-2 EL Eiswasser

Fülle:
ca. 400g Weichseln (im Rezept steht 750g, ich hatte nicht mehr zur Verfügung und ich finde es war ausreichend)
1 Bio-Zitrone, gewaschen
150g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
2 1/2 EL Speisestärke
Salz
2 EL Kirschsaft (hatte keinen Kirschsaft zur Verfügung und hab daher einen Waldbeerensaft genommen, jedoch etwas mehr, ca. 4 EL)

1 Eigelb und 1 TL Sahne oder Milch zum Bestreichen

Zubereitung:
Mehl, Backpulver und Salz mischen, mit Frischkäse verbröseln und anschließend mit Butter in Flöckchen, Essig und Wasser schnell zu einem Teig verarbeiten – in zwei Teile teilen und in Frischhaltefolie im Kühlschrank 45 Min. kühlen.

Weichseln waschen, trocken tupfen und entkernen. Schale von der Zitrone abreiben, Saft auspressen. In einer Schüssel den Zucker mit Vanillezucker, Speisestärke und Salz vermischen, Saft, Zitronensaft- und schale verrühren. Die Weichseln vorsichtig unter den Saft rühren – alle Weichseln sollten mit dem Saft bedeckt sein.

Eine Teighälfte auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Form legen, Rand hochziehen, Weichseln einfüllen und kalt stellen.

Die zweite Teighälfte ausrollen und mit einem Rädchen Streifen schneiden, ca. 2 cm breit. Die Streifen in Gitterform auf die Weichseln legen und am Rand festdrücken.

Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Eigelb mit Sahne oder Milch verschlagen und den Teig bepinseln, nochmals kurz kühl stellen. Die Tarte ca. 35 Minuten backen (im Rezept steht 40-50 Minuten, bei mir hat es nur 35 Minuten gedauert, habe aber nach 30 Minuten die Temperatur schon auf 170 Grad hinuntergedreht).

Nach der Backzeit aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.

Guten Appetit 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s